Welt Kymatik Kongress

Atmani & Manfred Bleffert

Vom 31. Oktober bis zum 3. November 2014 kamen Forscher und Künstler in Allerheiligen im Schwarzwald zum 1. Welt Kymatik Kongress zusammen. Gemeinsam mit den Teilnehmern haben sie die Kymatik in Kunst und Wissenschaft ergriffen und erlebbar gemacht. Dieser Band führt zu den Grundlagen der Kymatik, wie sie von Hans Jenny gesetzt wurde und sich in der Zukunft entfalten können.

Mani Verlag, 39,00 EUR
272 Seiten vollfarbig, 21cm x 21cm, Hardcover gebunden

Hier bestellen: ISBN 978-3-942326-30-8


Kymatik

Hans Jenny

Wellenphänomene und Schwingungen

Dieses Buch von Hans Jenny ist eine überarbeitete Neuausgabe des ursprünglich zweibändigen Werks von 1967 und 1972, das die erstaunlichen Phänomene der Kymatik erstmals ausführlich darstellte. Es enthält den vollständigen Text und sämtliche Fotos der Originalausgabe.

AT Verlag, 46,90 EUR
Hier bestellen: ISBN: 978-3-03800-458-5


Der Ton der Erde und der Ton des Menschen

Atmani & Peter Daniell Porsche

Betrachtungen zur Aufgabe des Menschen

Aufgezeigt wird der Beginn eines Weges zum Verständnis der Bedeutung der Töne für die Schöpfung und den Menschen in seiner zukünftigen Entwicklung. Die Kunst begleitet dieses Buch und führt im Wort zu der inneren Haltung, aus der heraus die Wandlung der Erde und des Menschen vollzogen werden kann.

Mani Verlag & Polzer Verlag, 29,90 EUR
Hier bestellen: ISBN 978-3-902658-76-0


Kymatik - Band 1

Atmani

Einführung zu den Grundbedingungen einer zeitgemäßen Welt- und Menschenbetrachtung

 Erster Band der umfangreichen, dreiteiligen Serie zur Kymatik von Atmani.

  • Band 1: Einführung zu den Grundbedingungen einer zeitgemäßen Welt- und Menschenbetrachtung

  • Band 2: Methodik der Kymatik

  • Band 3: Innere Kymatik

Aus dem Vorwort:

Hans Jenny beginnt in der Mitte des 20. Jahrhunderts einen neuen Ansatz, die Welt zu betrachten. Wie seine Frau später in einem Filminterview erzählt, ging er zusammen mit ihr und auch den Kindern in die Natur, um dann stundenlang still zu beobachten. Wir ahnen, in welcher Geste er lebte und beobachtete. Aus diesen Be­obachtungen wurde er immer mehr fähig, die Natur in der künstlerischen Durchdringung zu erfassen.
Zu den Experimenten, die er in verschiedenster Weise vollzog, war er auch in der Lage, diesen Beobachtungen eine gedankliche Durchdringung zu geben. Ausgangspunkt ist dabei immer das Experiment. In seinem Buch ›Kymatik‹ stellt er dann das triadische Urphänomen so dar, dass es möglich wird, die Welt mit den Begriffen Gestalt, Rhythmus und Bewegung anzuschauen. Dies wird durch ihn nicht eine neue Weltanschauung, sondern vielmehr die Möglichkeit, die Welt lebendig aus der Beobachtung zu betrachten. Es entstehen völlig neue Einblicke in das Innere des Erdstofflichen. Einer der wesentlichen Fehler besteht darin, zu glauben, dass die Kymatik immer Klang oder Schwingungen dem Experiment zuführt. Nein, sie wurde leider durch den Umgang der letzten Jahrzehnte mit ihr weitgehend darauf reduziert. Der Fehler besteht darin, zu glauben, dass dieses Zuführen von physikalischen Schall-Größen das Experiment ausmacht.
Jenny ging es um viel mehr: Um dasjenige, was sich in den vielen Teilgebieten der Welt kundtut und dann dieses auch malerisch zu erfassen. So besteht die Aufgabe dieses Buches darin, schrittweise darzulegen, was zur Kymatik gehört und was vergessen wurde von Jenny’s Begründungsimpuls. Dies ist aber nur möglich in einem historischen Kontext. Der ursprünglichste dabei ist die Geisteswissenschaft als Anthroposophie. Sie will für alle Wissenschaften eine Erweiterung geben, durch die sie, die Wissenschaften, wieder in die Verbindung mit der gesamten Wirklichkeit kommen. Ein wesentlicher Blick ist also notwendig auf den entstehenden Beobachtungsimpuls bei Goethe, den dann Rudolf Steiner als Methode zum Goetheanismus erhebt. Die Kymatik führt aber nach Jenny in alle Lebensbereiche. Und so bedarf es dreier Bände, zu dem dieser 1. Band in gewissem Sinne eine Grundlegung ist, um dann die Methodik, systematisch ausgeführt, im 2. Band »Methodik der Kymatik« aufnehmen zu können. Auch vor den innersten Fragen der Welt macht die Kymatik keinen Halt. Nach Jenny kann sie über das Soziale und die Geschichtsbetrachtung in alle Bereiche geführt und entwickelt werden. Diese Fragen werden dann in ihrer Ausgestaltung auf die entsprechenden Lebens- und Wirklichkeitsbereiche in Band 3 »Innere Kymatik« vorgestellt.
Es tritt also ein Neues in die Welt, das mit anderen Griffen arbeitet als die bisherige Betrachtungsweise. Und zugleich verwenden wir dieselben Stoffe, Apparaturen usw., um im Experiment die Gesetze der Natur auf neue Weise zu erschließen.

Mani Verlag 28,00 EUR
244 Seiten vollfarbig, 24cm x 17cm, Hardcover gebunden
Hier bestellen: ISBN 978-3-942326-36-0


The Eidophone Voice Figures

Margaret Watts Hughes

Geometrical & Natural Forms produced by Vibrations of the Human Voice

Es handelt sich hier um die Reproduktion des original Buches von 1904. Ergänzt um einen Artikel von Magaret Watts Hughes und einen Kommentar von Sophie Bledsoe Herrick veröffentlicht im Century Magazine Nr. 42, von 1891.
Margaret Watts-Hughes' booklet describes how she created an amazing range of cymatic forms 125 years ago. This book is a testimony to her inventive and creative genius.

Die Ausgabe ist komplett in Englisch.

Mani Verlag, 12,00 EUR
56 Seiten, 20 cm x 29 cm, Softcover, mit zahlreichen Tafeln und Abbildungen.

Hier bestellen: ISBN 978-3-942326-29-2


Planeten-Bewegungs-Bilder

Atmani

Band 1

Zahlreiche großformatige Bilder zeigen charakteristische Bewegungsformen der Planeten unseres Sonnensystems. Der phänomenologische Weg von den Himmelserscheinungen hin zu den Planeten-Bewegungs-Bildern wird aufgezeigt.

Mani Verlag, 24,00 EUR
Bildband 21cm x 24cm, 82 Seite, 44 großformatige Farbbilder, Hardcover, gebunden
Hier bestellen: ISBN 978-3-942326-24-7


Planeten-Bewegungs-Bilder

Atmani

Band 2

In diesem Buch wird das von Platon geforderte «Periodensystem der Himmelsbewegungen» systematisch vorgestellt. Dieses ist ein neuer Anfang, der alle wesentlichen Ansätze einer sphärenmusikalischen Erkenntnis mit den Mitteln der im 20. Jahrhundert weiterentwickelten Mathematik und ihrer Lebensform, der Musik in den Planetenskalen, auf anschauliche Weise darstellt. Dabei ist ein historischer Durchgang durch die Hauptstufen der Astronomie Grundlage. Das Buch zeigt dann auf, wie die sphärenmusikalische Auffassung der Planetenbewegungen durch einen tätigen Erkenntnisblick sich umstülpen lässt in die Siegel von Rudolf Steiner. Dies wird am Beispiel des Marssiegels vollzogen. Umfangreiche Tabellen fundieren die Arbeit.

Mani Verlag, 33,00 EUR
216 Seite, Hardcover, gebunden
mit zahlreichen Planeten-Bewegungs-Bildern und erläuternden Zeichnungen
Hier bestellen: ISBN 978-3-942326-28-5